Zeisehof in Hamburg

Image

© Carsten Brügmann / KS-ORIGINAL GMBH

Klare Formen und zeitlose Materialien.

Herzstück des Gebäudes ist das lichtdurchflutete Atrium, ein Common Space für Kreative aus unterschiedlichen Branchen, die sich hier vernetzen und Synergien bilden können. Der futuristisch anmutende Empfang in der Mitte dient als zentrale Anlaufstelle für Besucher. Die Wände im Innenbereich wurden als Sichtmauerwerk mit KS-Fasenstein ausgeführt. 

Überspannt wird alles von einem Folienkissendach auf einer gebogenen Holzbinderkonstruktion. Deren rautenförmige Struktur spiegelt sich auch im Hallenboden wider, der von metallischen Fugen durchzogen ist – ein stimmiges Gesamtbild.

„Mit einer klaren Formensprache und zeitlosen Materialien haben wir die historische Architektur der angrenzenden Fabrikhallen auf moderne Art und Weise interpretiert“.

Martin Murphy ergänzt hierzu: „Während der Planungsphase für den Zeisehof gab es mehrere Dialoge und Workshops mit den Bauherren, in denen wir uns unter anderem für ein Sichtmauerwerk aus Kalksandstein ausgesprochen haben. Dieses Material weist nicht nur sehr gute lichtreflektierende Eigenschaften auf – mit seiner leicht rauen Oberfläche und den scharfen Kanten passt es auch perfekt zum industriellen Charakter des Gebäudes.“

Bauaufgabe:
Gewerbebau
Projekt:
Zeisehof
Ort:
Hamburg
Architektur:
störmer murphy and partners
Bauherr:
Grundstücksgesellschaft Zeise II mbH & Co. KG c/o Quantum Immobilien AG
Kalksandstein:
KS-Original
Image

© KS-ORIGINAL GMBH

Image

Zeisehof, Hamburg, Architekt Störmer Murphy and Partners GbR, Hamburg - © Carsten Brügmann / KS-ORIGINAL GMBH

Image

© Carsten Brügmann / KS-ORIGINAL GMBH

Werk Differten

Werk Differten

Zum Werk

© KSW Schencking

Werk Differten

Zum Werk

Werk Pfalz

Werk Bienwald

Zum Werk

©helicolor-luftbild.de

Werk Bienwald

Zum Werk

Unsere Kontaktdaten